BI Driftsethe

Bürger-Initiative gegen die Bauschuttdeponie in Driftsethe

Hauptverursacher der Nitratbelastung ist die Landwirtschaft durch Überdüngung mit Mist und Gülle. Deshalb soll nun die Düngeverordnung überarbeitet werden. Foto Wagner/dpa

5. Dezember 2016
von Bernd Ricker
Keine Kommentare

Zu viel Nitrat in den Gewässern

Gülle und Düngemittel schaden Böden und Grundwasser: Nun kümmern sich die EU-Richter in Luxemburg um den Fall BERLIN/LUXEMBURG. Wegen zu hoher Nitratwerte in Gewässern muss sich Deutschland einem Verfahren vor dem Europäischen Gerichtshof (EuGH) stellen.